IQ-Tests und IQ

1. WAS BEDEUTET IQ?

IQ oder Intelligenzquotient ist der am meisten erforschte Versuch, die menschliche Intelligenz zu messen und auch diejenige Methode mit den meisten praktischen Anwendungen. IQ-Werte werden mit Bildungserfolg,
Leistung im Beruf und auch mit dem persönlichen Einkommen in Verbindung gebracht.Viele sehen den IQ als verlässlichen Indikator für erzieherischen, beruflichen, wirtschaftlichen und sozialen Erfolg an. Forschungen zum IQ zeigen, dass er ein starker Indikator von beruflichem und bildungstechnischem Erfolg ist und mehr Auswirkung hat als jeder andere einzelne Indikator.

2. WAS IST EIN IQs-Test?

Ein IQ-Test leitet sich von standardisierten Tests ab, die dazu dienen, die menschliche Intelligenz zu messen. Zahlreiche IQ-Tests wurden entwickeltvon zahlreichen Forschern, die sich zum Ziel gesetzt haben, Intelligenz zu messen und sich auf zahlreiche untereinander verwandte Fähigkeiten und Attribute konzentrieren, dazu zählen sprachliche Fähigkeiten, mathematisches Verständnis, visuelle Fähigkeiten, Kurzzeitgedächtnis, Mustererkennung, analytisches Denken und räumliche Orientierung.

Der französische Psychologe Alfred Binet war gemeinsam mit den Psychologen Théodore Simon uind Victor Henri der erste, der im Jahre 1905 einen IQ-Test veröffentlichte (Binet-Simon-Test). Er diente dazu, die Intelligenz eines Kindes zu messen und diesen Werte mit jenen anderer Kinder zu vergleichen.

Seither wurden eine Vielzahl individueller IQ-Test entwickelt und immer wieder angepasst. Intelligenzforscher sind der Ansicht, dass IQ-Tests zu den präzisesten (verlässlich und valide) aller psychologischen Tests gehören

3. WHAT IQ TESTS MEASURE?

IQ-Tests beabsichtigen nicht, das Allgemeinwissen eines Menschen zu messen, sondern vielmehr die tatsächliche Lernbegabung. Der finale IQ-Wert kann ein Indiaktor dafür sein, wie gut ein Mensch dazu in der Lage ist, ein Problem mit analytischen Mitteln zu lösen. Man muss allerdings festhalten, dass IQ-Tests nur einen Teil der menschlichen Intelligenz messen können, nämlich denjenigen, der mit Logik und analytischem Denken in Verbindung steht. Es gibt Aspekte der menschlichen Intelligenz wie Kreativität oder emotionale Intelligenz, die durch einen IQ-Test nicht bestimmt werden können.

Der BMi-zertifizierte IQ-Test betrachtet fünf eigenständige Aspekte der menschlichen Intelligenz: 1. Visuelle Wahrnehmung, 2. Abstraktes Schlussfolgern, 3. Mustererkennung, 4. Räumliche Orientierung, 5. Analytisches Denken.

Beginnen Sie jetzt mit dem BMI-zertifzierten IQ-Test! >>

4. WIE WIRD DER IQ ERMITTELT?

Der IQ-Test besteht aus zahlreichen Fragen, die dazu dienen zahlreiche Bereiche der Intelligenz wie visuelle Wahrnehmung, abstraktes Denken, Mustererkennung, analytisches Denken und räumliche Orientierung misst. Sobald Sie alle IQ-Testfragen beantwortet haben, werden Ihre Ergebnisse mit anderen aus Ihrer Altersgruppe verglichen und ein normalisierter Wert wird angegeben.

Normalisieren bedeutet, dass der durchschnittliche IQ 100 beträgt. Ihr Wert zeigt Ihnen, wo Sie im Vergleich mit anderen Altersgenossen stehen und wie weit Sie auf die eine oder andere Seite des IQ-Werts fallen, zeigt Ihnen etwa, wie ungewöhnlich Ihr IQ ist.

Der IQ-Wert folgt einer Normalverteilung der statistischen Daten. Etwa 95 Prozent der Bevölkerung weisen einen Wert innerhalb der zwei Standardabweichungen auf. Wenn eine Standardabweichung 15 Punkte beträgt, so wie dies bei allen modernen Tests üblich ist, dann befinden sich 95 % der Bevölkerung innerhalb einer Bandbreite von 70-130, 98 Prozent befinden sich dann unterhalb eines Wertes von 131.Anders ausgedrückt weisen dann zwei Drittel der Bevölkerung Werte innerhalb einer der Standardabweichungen auf; z. B. innerhalb der Bandbreite von 81-115.

graph

Die grafische Darstellung sind normal skaliert. Während eine Abweichung 15 Punkte beträgt und zwei Standardabweichungen 30 Punkten entsprechen, bedeutet das nicht, dass die geistige Fähigkeiten linear mit dem IQ zusammenhängt, also dass ein IQ von 50 der Hälfte der kognitiven Fähigkeit von 100 beträgt. IQ-Werte kann man also nicht mit Prozentpunkten gleichsetzen.

5. KANN SICH DER IQ AUCH ERHÖHEN?

Forschungen haben gezeigt, dass sichder IQ-ert eines Menschen signifikant verändern kann und
΅ es gibt auch eindeutige Hinweise darauf dass das Leben und auch das Lernen eine Auswirkung auf das Gehirn und den IQ haben. Zahlreiche Studien legen auch nahe, dass kognitives Training die Intelligenz steigern kann und es für uns möglich ist, unsere kognitiven Fähigkeiten zu verbessern, wenn wir daran arbeiten. Viele vergleichen das menschliche Gehirn mit einem Muskel, der durch Training gestärkt werden kann. Die aktuellsten Forschungen aus der Neurowissenschaft zeigen auch, dass das Hirn plastisch ist und neue Synapsen ausgebildet werden können.

Die BMI-zertifizierten Tests helfen Ihnen dabei, Ihre Stärken und Schwächen zu entdecken und Bereiche zu identifizieren, an denen Sie arbeiten möchten, um Ihr Ergebnis zu verbessern!